Linner SV - DJK Teutonia Damen
    Linner SV - DJK Teutonia Damen

Die Heimmannschaft aus Linn empfängt die Gäste aus Tönisvorst.
In der ersten Halbzeit machten die Teutoninnen direkt Druck, hatten viel Ballbesitz und kamen so oft vor das gegnerische Tor.
In der 7.Minute der ersten Hälfte nutzte Nadja Steinborn die Chance zur Führung Ihrer Mannschaft zum 0:1.
Nur 2 Minuten später erhöhte Nadja Steinborn auf 0:2.
Von nun an spielten die Teutoninnen ruhig und hatten das Spiel erstmal im Griff.
Schöne Spielzüge brachten die Gäste auf den Platz und ließen den Ball viel durch die eigenen Reihen, in der gegnerischen Hälfte, laufen.
In der 18.Minute schoss Fanny Naumann den Ball ins Netz zur verdienten 0:3 Führung.
Die Teutoninnen sind sehr selbstbewusst aufgetreten und haben Linn kaum ins Spiel kommen lassen.
Schließlich schnürte Nadja Steinborn ihren Dreierpack nach einem weiteren Tor.

Nach 45 Minuten ging es mit einem verdienten 0:4 für die Gäste aus Tönisvorst in die Halbzeitpause.

Beide Mannschaften kamen sehr motiviert in die zweite Hälfte dieser Partie.
Nun kamen die Linner auch zu einigen Torchancen die allerdings nicht gefährlich waren.
Die Gäste standen sehr gut und ließen auch in dieser Hälfte Linn kaum ins Spiel kommen.
In der 75.Minute erkämpft sich Jessica Klein den Ball kurz vor der eigenen Hälfte und setzt sich durch die Gegner durch. So erhöht Sie auf 0:5 durch einen Schuss ins kurze Eck.
Teutonia gibt das Spiel nicht her und macht kurz danach den Deckel drauf.
In der 76. Minute schoss Natalie Jonkheer das 0:6 nach einer guten Vorlage.
Damit sind die Teutoninnen ihrer Rolle gerecht geworden und haben gezeigt was es heißt als Team zu agieren.