Teutoninnen – SC Viktoria Anrath ...
    Teutoninnen – SC Viktoria Anrath 2 4:0 (2:0)

Das Spiel begann bei trockenen, aber doch recht kaltem Wetter direkt mit einer Riesen Chance für Anrath. Torfrau Lena Rose konnte das 1:1 Duell mit einer super Parade für sich entscheiden. Im direkten Gegenzug hatte Nadja Steinborn, durch Vorarbeit von Maike Hilscher ebenso eine gute Möglichkeit.
In der 4. Spielminute, war es wieder Nadja Steinborn, deren Schuss allerdings übers Tor ging.
In der 7. Minute hatte dann Anrath wieder eine Chance, die sie Links am Tor vorbei setzten. Das Aufbauspiel der Teutoninnen, hatte in der Anfangsphase viele Fehler und wirkte sehr Nervös. Trotz alledem, hatten die Teutoninnen schon von Beginn an viel Ballbesitz.
In Spielminute 9 hatte Maike Hilscher die Chance, allerdings wurde ihr Schuss geblockt, Anrath konnte den Ball nicht klären und im Getümmel landete der Ball bei Nadja Steinborn, allerdings ging auch diese Chance übers Tor.
Im weiteren Spielverlauf, hatten die Teutoninnen weitere Chancen, blieben aber beim Abschluss nicht konsequent genug oder scheiterten an der starken Torfrau der Gäste. Auch Anrath ließ nicht locker und wurde, gerade in der Anfangsphase, das ein oder andere Mal von den Teutoninnen zu Torchancen „eingeladen“.
Es dauerte bis zur 23. Minute, bis Nadja Steinborn die offensiven Bemühungen der Teutoninnen belohnte. Mit einem schönen langen Pass von Angelique Hohm auf Maike Hilscher, war diese bis zur Grundlinie durchgestartet. Mit einem Pass in den 5 Meterraum fand sie mit Nadja Steinborn eine Abnehmerin und somit führten die Teutoninnen verdient mit 1:0.
Im laufe des Spieles wurden die Teutoninnen stärker, auch die anfängliche Nervosität legte sich allmählich.
Immer wieder setzten beide Mannschaften mit schnellen Bällen den Gegner unter Druck, allerdings konnte keines der beiden Teams etwas aus diesen Chancen machen.
In der 34. Spielminute sollte der Ball dann wieder im Netzt zappeln. Nach Vorarbeit von Maike Hilscher konnte Anraths Torfrau den Schuss von Nadja Steinborn nur zur Seite abwehren und Jessica Klein schob den Ball zum 2:0 ein.
In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit passierte nicht mehr viel und somit ging es mit einer verdienten 2:0 Führung in die Pause.
In der zweiten Hälfte merkte man schnell, dass die Teutoninnen nun eine frühe Entscheidung wollten und wurden belohnt.
Bereits in der 48. Minute erhöhte Angelique Hohm zum 3:0. Ein Fehler im Aufbauspiel der Anrather und das konsequente Nachsetzen der Teutoninnen sicherten den Ballbesitz. Der Schiedsrichter ließ beim Foul an Nadja Steinborn den Vorteil laufen und somit stand Angelique frei vor der Torfrau und versenkte zum 3:0.
Zwei Minuten später sorgte dann Jessica Klein für das 4:0. Viel Übersicht dabei zeigte Nadja Steinborn mit ihrem Pass zur hineinlaufenden Jessica Klein.
Bis zum Schluss setzten die Teutoninnen die Gäste aus Anrath weiter unter Druck.
Chancen von Jessica Klein, Maike Hilscher, Nadja Steinborn, Fanny Naumann, Angelique Hohm und Alina Holland, scheiterten immer wieder an der sehr guten gegnerischen Torfrau.
In der letzten Spielminute wurde es aber noch einmal gefährlich. Bei einer Ecke der Gäste zog es auch deren Torfrau mit in den Strafraum. Nach etwas hin und her im Strafraum, konnte Lena Rose den Ball aber sicher festhalten.
Am Ende blieb es beim verdienten 4:0 für die Teutoninnen. Trotz einer gelben Karte, war es ein faires Spiel.