Die Teutoninnen aus St. Tönis ...
    Die Teutoninnen aus St. Tönis empfingen die Damen aus Süchteln.

Ein Blick auf die Tabelle versprach ein spannendes Spiel. Süchteln der Tabellenführer und Teutonia nur zwei Plätze dahinter.

Die Teutoninnen starteten mit viel Druck ins Spiel und erkämpften sich so immer wieder frühzeitig den Ball in der gegnerischen Hälfte. Bereits nach nur 5 Minuten schoss Natalie Jonkheer mit einem präzisen Schuss ins linke Eck die Teutoninnen in Führung. Beflügelt von dem Tor ließen die Teutoninnen nicht nach, sodass nur 3 Minuten später das 2. Tor fiel. Maike Hilscher schob den Ball ins Tor nach Vorarbeit von Nadja Steinborn. Süchteln allmählich immer frustrierterter und überrascht vom frühen Spielstand, versuchte weiterhin ins Spiel zu kommen. Sie arbeiteten mit langen Abstößen auf die Spitze und kamen so immer öfter vors gegnerische Tor. Lina Wöhlcke und Franziska Guhl in der Abwehr konnten diese Versuche jedoch jedes Mal durch geschicktes Ablaufen unterbinden und ließen Süchteln damit keine Chance. Somit ging es mit einem Spielstand von 2:0 in die Pause.

Nach der Pause hieß es für Teutonia nicht nachzulassen und wieder an die Leistung vom Beginn des Spiels anzuknüpfen.
So spielten sie sich immer wieder schöne Torchancen heraus, scheiterten jedoch jedes Mal am Abschluss. Süchteln wusste, dass ihnen immer weniger Zeit blieb und startete nun die Aufholjagd indem sie alles nach vorne warfen und ihren Sturm verstärkten. Es dauerte nicht lange bis sie nach einem sehr fragwürdig gepfiffenen Foul einen Freistoß und somit eine Chance bekamen. Die gute Freistoßposition nutzten sie aus und so versenkte Sophie Voß (80. Minute) den Ball unhaltbar im Tor. Sie schoss damit den Anschlusstreffer zum 2:1. Den Teutoninnen, immer noch geschockt vom Anschlusstreffer der Gegner, unterlief ein Fehler beim darauffolgenden Anstoß. Die Gegner nutzten diesen Fehler gnadenlos aus und schickten Emily Jungwirth, die mit einer Solo-Aktion nicht zu stoppen war und schließlich einen erneuten Treffer für ihr Team erzielte (81. Minute).
In den wenigen Minuten, die noch blieben, versuchten die Teutoninnen nochmal zurück zukommen. Durch zu viel Druck und Hektik in den eigenen Reihen gelang ihnen jedoch keine Änderung des Spielstandes mehr.

Somit trennen sich beide Mannschaften schließlich 2:2 unentschieden.
!!!Spitzenspiel in Sterkrade!!!
    !!!Spitzenspiel in Sterkrade!!!

Am kommenden Sonntag tritt unsere erste Mannschaft zum Spitzenspiel in Sterkrade an. Nach den Ergebnissen des letzten Spieltags, trennen die Teams nur noch zwei Punkte. Es geht also um die Tabellenführung. Mehr Spitzenspiel geht nicht… als auf nach Sterkrade um unser Team zu unterstützen.
Vorschau der Seniorenspiele in ...
    Vorschau der Seniorenspiele in dieser Woche:


Die Damen:
Teutonia St. Tönis : ASV Süchteln
Sonntag 01.12. Anstoß 11:00 Uhr
Kunstrasen

Die Erste:
BW Dingden : Teutonia St. Tönis
Sonntag 01.12. Anstoß 14:45 Uhr
Rasen
Hauptplatz Höingsweg
Höingsweg 3
46499 Hamminkeln

Die Zweite:
Teutonia St. Tönis : TSV Bockum
Sonntag 01.12. Anstoß 16:00 Uhr
Kunstrasen

Die Dritte:
Teutonia St. Tönis : TSV Bockum
Samstag 30.11 Anstoß 16:30 Uhr
Kunstrasen

Allen Teams viel Erfolg!

SSV Strümp - DJK Teu­to­nia ...
    SSV Strümp - DJK Teu­to­nia St. Tö­nis II 1:2 (1:0)

Lan­ge sah es so aus, als soll­ten die Strüm­per ei­nen Tref­fer von Do­mi­nik Blö­mer über die Run­den ret­ten (22.). Doch mit bes­ter Ein­stel­lung umd Mo­ral dreh­te der Neu­ling durch Dus­tin Ti­ßen (80.) und Fa­bi­an Kemp­kens die Par­tie noch (82.).
Die Teutoninnen aus St. Tönis ...
    Die Teutoninnen aus St. Tönis waren zu Gast beim OSV Meerbusch 2.

17.11.2019 12.Spieltag
OSV Meerbusch 2 - Djk Teutonia St. Tönis

Die Teutoninnen aus St. Tönis waren zu Gast beim OSV Meerbusch 2.

Die Teutoninnen waren bereit für diese Partie und wollten an die souveränen Siege der vorherigen beiden Spieltage anknüpfen.

So ließen sie den Ball direkt gut laufen und erspielten sich viele gute Chancen, die zunächst nicht verwandelt werden konnten.
In der 30. Minute gelang dann endlich der verdiente Führungstreffer durch Natalie Jonkheer. Meerbusch versuchte währenddessen ins Spiel zu kommen, kam jedoch aufgrund der sehr guten Abwehrarbeit zu keinem Torschuss. In der 40. Minute erhöhte schließlich Maike Hilscher mit ihrem Torschuss zum 0:2 für die Gäste aus St. Tönis. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte wollten die Teutoninnen an die erste Halbzeit ansetzen und ihre Führung weiter ausbauen.
So ließen sie den Gegner weiterhin nicht ins Spiel kommen und zeigten gleichzeitig ihre Stärken auf dem Platz. Mit einem sehr guten Passpiel, schönen Kombinationen und cleveren Laufwegen kamen sie oft gefährlich nah vors gegnerische Tor. So auch Nadja Steinborn in der 70. Minute. Durch einen Foul im 16er wurde sie jedoch an dieser Torchance gehindert. Angelique Hohm trat zum Elfmeter an und verwandelte souverän zum 0:3 für Teutonia. Keine 10 Minuten später wurde erneut eine Torchance der Teutoninnen durch einen Foul an Maike Hilscher vereitelt. Auch diesen Elfmeter verwandelte Angelique Hohm treffsicher und erhöhte somit auf 0:4. Kurz vor Schluss (88. Minute) schickte dann Angelique Hohm mit einem perfekt gespielten langen Ball die startende Jessica Klein, die in den Strafraum reinzog und mit einem Schuss ins kurze Eck zum 0:5 erhöhte.